Müdigkeit Ursachen auf den Grund gehen

Wenn Sie sich immer müde und antriebslos, schlapp und kraftlos fühlen, dann sollten Sie versuchen, die Müdigkeit Ursachen ausfindig zu machen. Denn wer ständig unter Müdigkeit und Antriebslosigkeit leidet, hat keine Energie mehr für die täglichen Dinge des Alltags und die Lebensqualität leidet erheblich. Durch eine Umstellung der Lebensgewohnheiten kann man schon eine Menge gegen diese ständige Müdigkeit tun.

Zu den hauptsächlichen Müdigkeit Ursachen, die man gut selbst in den Griff bekommen kann, gehören:

  • Schlafmangel und gestörte Nachtruhe
  • Falsche Essgewohnheiten und Flüssigkeitsmangel
  • Bewegungsmangel
  • Alltagsbelastungen, Stress sowie Über- und Unterforderung

Immer müde durch zu wenig Schlaf und eine gestörte Nachtruhe

Damit der Körper sich in der Nacht ausreichend regenerieren kann, sollten Erwachsene – abhängig von ihrem ganz individuellen Biorhythmus – etwa sechs bis acht Stunden schlafen. Wer weniger schläft, riskiert, müde und erschöpft in den Tag zu starten. Wenn Sie trotz genügend Schlafs morgens wie gerädert aufwachen und das Gefühl haben, kein Auge zugetan zu haben, kann das auch an einer gestörten Nachtruhe liegen, die unterschiedliche Ursachen haben kann:

  • Ein- und Durchschlafschwierigkeiten
  • Lärm
  • Üppige Mahlzeiten oder Alkoholgenuss vor dem Zubettgehen
  • Seelische Probleme
  • Stress
  • Atemaussetzer während des Schlafs, sogenannte Schlafapnoen, von denen vor allem übergewichtige Menschen betroffen sind.

Antriebslosigkeit und ständige Müdigkeit durch falsche Ernährungsgewohnheiten

Wenn Sie nachts ohne Probleme durchschlafen, ausgeruht aufwachen, aber dennoch im Laufe des Tages unter einer bleiernen Müdigkeit und Erschöpfung leiden, können die Müdigkeit Ursachen auch in falschen Essgewohnheiten begründet sein. Um aktiv und fit voller Energie durch den Tag zu kommen, benötigt der Körper Vitamine, Spurenelemente und Mineralien. Durch eine einseitige Ernährung oder zu fette und kalorienhaltige Nahrung fehlen dem Körper die wichtigen B-Vitamine, Kalium und Magnesium. Die Folgen sind Erschöpfung und Antriebslosigkeit sowie Gedächtnis- und Konzentrationsschwächen. Auch psychische Erkrankungen wie Bulimie oder Magersucht sind oft als Müdigkeit Ursachen auszumachen. Diese sollten Sie von einem erfahrenen Arzt behandeln lassen.

Nicht nur das Essen ist maßgeblich dafür, wie fit und aktiv man in den Tag startet. Auch Flüssigkeitsmangel zählt zu den wesentlichen Müdigkeit Ursachen. Damit der Körper all seine lebensnotwendigen Aufgaben erfüllen kann, der Blutdruck stabil bleibt und das Gehirn mit genügend Sauerstoff versorgt wird, ist ein ausgeglichener Wasserhaushalt unabdingbar. Wer zu wenig trinkt, wird schnell mit Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Erschöpfung, Schwindel, Konzentrationsstörungen und Kopfschmerzen bestraft. Zwei bis drei Liter am Tag sollten es schon sein. Am besten trinken Sie Mineralwasser, ungesüßten Tee oder Saftschorle, möglichst schon vor dem Frühstück und dann regelmäßig über den Tag verteilt. So sorgen Sie für einen ausgeglichenen Wasserhaushalt und fühlen sich erholt und fit. Trinken Sie keinen Kaffee, schwarzen Tee oder koffeinhaltige Aufputschmittel, um aus dem Leistungstief herauszukommen. Diese bewirken nämlich nur einen kurzen Energieschub, um Sie danach nur noch müder werden zu lassen.

Bewegungsmangel als Müdigkeit Ursachen

Wer sich zu wenig bewegt, ist ständig müde. Diese Müdigkeit Ursachen zu beheben ist ganz leicht. Körperliche Aktivität ist nötig, damit Kreislauf, Stoffwechsel und Durchblutung angeregt und alle Organe mit dem lebensnotwendigen Sauerstoff versorgt werden. Um fit und voller Energie zu bleiben, sollten Sie darauf achten, sich regelmäßig zu bewegen. Am besten integrieren Sie Bewegung in Ihren Alltag, nehmen öfter mal die Treppe statt des Aufzugs, gehen zu Fuß, anstatt das Auto anzulassen und gewöhnen sich an regelmäßige Spaziergänge. Auch leichter Ausdauersport wie Joggen, Walken oder Radfahren tragen viel dazu bei, sich körperlich fit und aktiv zu fühlen. So können Sie die Müdigkeit Ursachen mit wenig Aufwand schnell beseitigen und fühlen sich bald wieder voller neuer Lebensenergie.

Alltagsbelastungen, Stress und Unterforderung als Müdigkeit Ursachen

Wenn Sie tägliche Sorgen und Nöte quälen, beeinflusst dies die Hormonausschüttung und das Immunsystem, die Nervenimpulse im Gehirn verändern sich – die Folgen sind chronische Müdigkeit und Erschöpfung. Auch unter Daueranspannung werden Stresshormone ausgeschüttet, der Herzschlag erhöht sich und der Blutdruckt steigt. Wenn diese Anspannung zum Dauerstress wird, führt dies zu bleierner Müdigkeit, Konzentrations- und Gedächtnisstörungen. Auch Unterforderung und Langeweile lässt einen oft antriebslos und abgeschlagen, müde und gereizt fühlen.

Was Sie tun können, um Ihrer Müdigkeit Herr zu werden

Sie können versuchen, die Müdigkeit Ursachen weitgehend zu verringern. Ernähren Sie sich gesund und vitaminreich mit viel frischem Obst und Gemüse, trinken Sie genug, vermeiden Sie Übergewicht, sorgen Sie für ausreichend Bewegung, machen Sie morgens Wechselduschen, um den Kreislauf in Schwung zu bringen, und versuchen Sie, Ihren Stress in Grenzen zu halten. Auch das sogenannte Powernapping – der 20-minütige Mittagsschlaf während der Mittagspause – lässt Sie ausgeruht und frisch erholt wieder an die Arbeit gehen. Wenn Sie trotz  all dieser Maßnahmen dennoch immer müde sind, sollten Sie die Müdigkeit Ursachen von einem Arzt abklären lassen. Denn Müdigkeit Ursachen können ihren Ursprung auch in ernsteren seelischen oder körperlichen Erkrankungen haben.

Zu diesen Müdigkeit Ursachen gehören:

1. Chronische oder akute Erkrankungen wie:

  • Entzündungen und Infektionen
  • Eisen- und Magnesiummangel
  • Erkältung und Grippe
  • Pfeiffer´sches Drüsenfieber
  • Zu niedriger oder zu hoher Blutdruck
  • Herzerkrankungen
  • Lungenerkrankungen
  • Lebererkrankungen
  • Nierenerkrankungen
  • Autoimmunerkrankungen
  • Bluterkrankungen wie Leukämie
  • Hormonstörungen
  • Krebs- und Tumorerkrankungen
  • Das CFS = Chronisches Erschöpfungssyndrom (Chronic Fatigue Syndrom)

2. Seelische Erkrankungen:

  • Depressionen
  • Überarbeitung, Stress und Burnout
  • Angstzustände

3. Sonstige Müdigkeit Ursachen:

  • Witterungseinflüsse wie extreme Hitze oder Kälte
  • Übermäßiger Alkoholkonsum und Alkoholentzug
  • Drogenmissbrauch
  • Medikamente, die Herz- und Nervenfunktion, Blutdruck  und Gehirnstoffwechsel beeinflussen, sowie Schlaf- und Beruhigungsmittel, Psychopharmaka, Schmerz- und Migränemittel, Antidepressiva
  • Körperliche Entwicklungsphasen wie Wachstumsphase, Pubertät, PMS oder Klimakterium
  • Neurologische Erkrankungen wie MS, Migräne, Demenz oder Parkinson
  • Umweltbelastungen zu Hause oder am Arbeitsblatt durch Gift- oder Schadstoffe
  • Sick-Building-Syndrom

Versuchen Sie, Ihrer Müdigkeit durch Umstellung Ihrer Lebensgewohnheiten selbst Herr zu werden. Auf jeden Fall sollten Sie jedoch die Hilfe eines Arztes suchen, wenn Sie unter chronischer Müdigkeit und Antriebslosigkeit leiden, die Ihren Alltag und Ihre Lebensqualität stark einschränkt, und Sie kaum noch Tage kennen, an denen Sie voller Energie sind. Auch wenn andere Beschwerden zu der ständigen Müdigkeit hinzukommen, wie Schmerzen und Fieber, Schwindel und Schwäche, nächtliches Schwitzen, Atemnot oder Depressionen, sollten Sie unbedingt einen Arzt zurate ziehen, um die Ursachen abzuklären.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>